Zum Hauptinhalt springen

Intensivstation (NCI)

Unsere Intensivstation

Auf unserer komplett neu konzipierten neurochirurgischen Intensivstation werden Sie oder Ihre Angehörigen von einem Team aus erfahrenen Intensivpflegekräften, Physiotherapeuten und Ärzten betreut. Das Spektrum unserer Behandlung ist spezialisiert auf die postoperative Versorgung neurochirurgischer Patienten mit Erkrankungen oder Verletzungen des Nervensystems, akuten Wirbelsäulenverletzungen, Schädelhirnverletzungen, Subarachnoidalblutungen und akuten intrazerebralen Blutungen.

Neurochirurgische Intensivstation (NCI)1. Obergeschoss
Ansprechpartner 
Leitung:Dr. R. Rammensee
stellv. Leitung:PD Dr. S. Brandner
  
Assistenzärzte:  Fr. M. Alkan
 Hr. L. Bárány
 Hr. D. Reinhart
 Fr. J. Shawarba
  
Stationsleitung:M. Prinz
Vertretung:S. Cichon
Telefon:09131 85-34351
Fax:09131 85-34419

Zusätzlich zur  Überwachung des Nervensystems (Neuromonitoring) kommen auf unserer Station modernste Intensivüberwachungs- und Beatmungstechnologien zum Einsatz. 24 Stunden täglich stehen neben einem spezialisierten therapeutischen Team, alle Diagnose- und Therapieverfahren der Neuroradiologisches Institut zur Verfügung.

Die Intensivmedizin betreut Patienten mit lebensbedrohlichen Störungen im Bereich des Herz-Kreislauf-Systems, der Atmung, dem Versagen einzelner Organsysteme oder schweren Infektionen (Sepsis).

Besuchszeiten:Montag – Sonntag16:00  – 20:00 Uhr
 oder nach Vereinbarung 
Arztsprechstunden:zur Besuchszeit und nach Vereinbarung 

Unsere Neurochirurgische Intensivstation ist Teil eines Verbundes von Intensivstationen am Universitätsklinikum Erlangen mit unterschiedlichen Spezialisierungen wie die Neurologische Intensivstation als organisatorische Einheit, die Internistischen Intensivstationen der Medizinischen Kliniken, der Interdisziplinären operativen Intensivstation, der Kinderintensivstation und der Neonatologischen Intensivstation.

Im Bereich der Versorgung Schwerverletzter besteht im Rahmen des Trauma-Netzwerks eine enge Zusammenarbeit mit der Unfallchirurgischen Abteilung am Universitätsklinikum Erlangen.

Infofolder für Angehörige