Endokrinologisches Diagnostik/-Routinelabor

Neurochirurgie

Direktor:
Prof. Dr. med. Michael Buchfelder

Mitarbeiter

(v. l. n. r.) I. Swierzy, C. Gammel, N. Haase, A. Hastreiter, I. Emtmann
NameBeauftragte(r)
Prof. Dr. M. BuchfelderLaborleiter
I. EmtmannLeitende MTA
N. HaaseStv. Leitende MTA (im Mutterschutz)
A.-K. HastreiterMTA
I. Swierzy BTA
C. GammelEndokrinologie-/Studienassistentin

Endokrinologische Funktions-Diagnostik

Die endokrinologische Hormondiagnostik/ Funktionsdiagnostik ist ein fester Bestandteil der Abklärung von Erkrankungen der Hypophyse.

Bei dem Verdacht auf eine Hypophyseninsuffizienz oder - übersekretion wird nach einer ausführlichen Anamnese eine basale Hormondiagnostik oder in manchen Fällen eine Funktionsdiagnostik zur Überprüfung der einzelnen hypophysären Teilfunktionen durchgeführt.

Zur Abgrenzung, ob die Störung von der Hypophyse oder vom übergeordneten Hypothalamus ausgeht, sind meist Kombinationen von Stimulationstesten erforderlich, die auf verschiedenen Ebenen die Hormonsekretion des Hypophysenvorderlappens stimulieren.

Das neuroendokrinologische Labor ist hauptsächlich für die Neurochirurgische Klinik des Kopfklinikums zuständig, bietet aber auch Hormonbestimmungen für die anderen Kliniken des Universitätsklinikums an. Mit der analytischen Arbeit unterstützen wir die behandelnden Ärzte bei Diagnose, Krankheitsüberwachung und Behandlung durch zuverlässige und schnell verfügbare Laborbefunde.

Eine qualifizierte Beurteilung und Interpretation der Labordiagnostik erfolgt durch Prof. Dr. M. Buchfelder.

Leistungsbereiche

Es werden die alle Funktionsteste / Laboruntersuchungen, die für eine Abklärung von hormonellen Erkrankungen im Bereich der Neurochirurgie relevant sind, angeboten.

Basale Diagnostik

Einzelne Hormone im Serum

  • Cortisol
  • FSH Follikel stimulierendes Hormon
  • hGH -Wachstumshormon  Growth Hormon
  • IGF-1- insulin-like-growth-factor
  • LH lutenisierendes Hormon
  • Östradiol
  • Prolaktin
  • Testosteron
  • DHEAS Dehydroepiandrosterone-Sulfat
  • ShbG Sexualhormon bindendes Globulin

Einzelne Hormone im Plasma

  • ACTH (EDTA Röhrchen)  Adrenocorticotropes Hormon

 

Folgende Teste werden angeboten: (ausführliche Beschreibungen als PDF)

Basale Hormondiagnostik/basale Blutentnahme

Eine Blutentnahme (Serumröhrchen)- zusammengefasst für die Bestimmung der nachfolgend aufgeführten Hormone:

  • Cortisol
  • FSH
  • hGH
  • LH
  • Östradiol
  • Prolaktin
  • DHEAS
  • IGF1

Je nach Geschlecht zusätzlich:

  • Männlich: Testosteron und ShBG
  • Weiblich: Östradiol

Zusätzliche Blutentnahme im EDTA Röhrchen:

  • ACTH Adrenocorticotropes Hormon

Tagesprofile der diversen Hormone:

Blutentnahme zu den Zeiten:
8:00 Uhr 12:00 Uhr 16:00 Uhr 20:00 Uhr und 24:00 Uhr

Stimulationsteste:

  • Stim. Test ACTH Test
  • Stim. Test LHRH-Test
  • Stim. Test ACTH/LHRH
  • Stim. Test ACTH/COR

Dexamethasonhemmteste:

  • Cortisol (DEXA 1mg)
  • Cortisol (DEXA 2mg)
  • Cortisol (DEXA 4mg)
  • Cortisol (DEXA 8mg)
  • Cortisol (DEXA 16mg)
  • Cortisol (DEXA 32mg)

Funktionsteste:

  • Arginin-GHRH-Test
  • Arginin-Test
  • CRH-Test
  • CRH -GHRH-Test
  • GHRH-Test
  • IHT-Test

Orale Glucosetoleranzteste:

  • OGTT (kurz)
  • verl. OGTT (100g Glucose)

Sinus-Petrosus:

  • Sinus-Petrosus peripher
  • Sinus-Petrosus links
  • Sinus-Petrosus rechts
  • Etagenblut

 

 

     

 

 

 

Mitarbeitersuche

 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung