Neuromodulation und Schmerz

Neurochirurgie

Direktor:
Prof. Dr. med. Michael Buchfelder

Leistungsspektrum Neuromodulation und Schmerz

Die Neuromodulation ist ein seit den 80er Jahren bewährtes und etabliertes therapeutisches Verfahren zur Behandlung schwerer chronischer Schmerzen und Durchblutungsstörungen. Die Neuromodulationstherapie beeinflusst die Weitergabe von Nervenimpulsen, die das Gehirn als Schmerz verarbeitet. Im Gegensatz zu früheren Verfahren (z. B. Nervendurch-trennungen) handelt es sich um ein nicht zerstörerisches, sondern um ein reversibles Verfahren, bei dem alle Effekte umkehrbar sind.

Im Folgenden möchten wir Ihnen dieses Verfahren näherbringen und erläutern. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung.

„Prinzip der Neuromodulation.“

„Welche Schmerzen können mit der Neurostimulation behandelt werden“

Die Ursachen von chronischen Schmerzen werden durch die Neuromodulation nicht beseitigt. Jedoch soll Ihnen helfen, die verlorene Lebensqualität wiederzugeben oder diese deutlich zu verbessern. Schmerz ist eine sehr komplexe Erkrankung und vor diesem Hintergrund stehen uns verschiedene spezielle Verfahren zur Verfügung.

 

Folgende Verfahren kommen zur Anwendung:

SCS (Spinal Cord Stimulation oder auch Rückenmarksstimulation)

  • Postnukleotomie Syndrom (FBSS)
  • Chronischer Ischämieschmerz bei periphere Aterialeverschlusskrankheit (Schaufensterkrankheit)
  • Angina pectoris (chronische Herzschmerzen)
  • Chronisches regionales Schmerzsyndrom (CRPS)
  • Chronische Rücken- und Beinschmerzen
  • Diabetische Neuropathie

 

Okzipitale Nervenstimulation bei chronischen Kopfschmerzerkrankungen

  • Cluster Kopfschmerz
  • Chronische Migräne
  • Chronischer Spannungskopfschmerz
  • Okziptialisneuralgie

 

Dorsal Root Ganglion (DRG) Stimulation

  • Chronischer Leistenschmerz nach Leistenbruchoperation
  • Phantomschmerz nach Amputation
  • Neuropathische Beinschmerzsyndrome

 

Cervikale Vagusnerv-Stimulation (VNS)

  • Cluster Kopfschmerz
  • Chronische Migräne

Sprechstunden

Sprechstunde für Funktionelle Neurochirurgie und Stereotaxie

Für Patienten mit therapierefraktären Bewegungssstörungen, Schmerzsyndrome, Epilepsien und neuropsychiatrische Erkrankungen. lesen Sie mehr
 
Ansprechpartner
Prof. Dr. med. Thomas M. Kinfe
Visitenkarte