Sprechstunde für Funktionelle Neurochirurgie und Stereotaxie

Neurochirurgie

Direktor:
Prof. Dr. med. Michael Buchfelder

Sprechstunde für Funktionelle Neurochirurgie und Stereotaxie

1. Thalamische THS (ViM DBS) bei Tremor (Zittern der Extremitäten/Kopfes)

  • familiär gehäuft (Essentieller Tremor)
  • bei einer multiplen Sklerose
  • nach Hirnschädigung durch Unfall oder Schlaganfall
  • im Rahmen der Parkinsonschen Erkrankung

 

2. Thalamische THS (ANT DBS)

  • Epilepsie

 

3. Thalamische THS (VPL – CmPf - ACC DBS)

  • Schmerzsyndrome

 

4. Globus pallidus THS (GPi DBS) 

  • Dystonie
  • M. Parkinson


5. Subthalamicus THS (STN DBS) für die Parkinsonsche Erkrankung, wenn sogenannte Wirkfluktuationen aufgetreten sind. Hierbei reagiert der Körper kurz nach der Einnahme des Medikamentes Dopamin (z.B. Madopar®) mit einer überschießenden Beweglichkeit (Dyskinesie), gefolgt von langen Phasen mit geringer Beweglichkeit (Bradykinese) und erhöhter Muskelspannung (Rigidität).

 

6. Cg25-THS

  • Depression

Sprechstunden

Sprechstunde für Funktionelle Neurochirurgie und Stereotaxie

Für Patienten mit therapierefraktären Bewegungssstörungen, Schmerzsyndrome, Epilepsien und neuropsychiatrische Erkrankungen. Spezialsprechstunde

Zeiten

Montag: 8.00–15.00 Uhr

Ort

Kopfkliniken
Schwabachanlage 6

Raum

262, Erdgeschoss

Terminvergabe

nur nach Absprache

Kontakt für Terminvergabe

Telefon: 09131 85-34549

Hinweis

Bitte bringen Sie aktuelle sowie eventuell vorhandene Vorbefunde, aktuelle MRT-Bilder (nicht älter als max. vier Wochen), Ihren Medikamentenplan, Versichertenkarte und einen Überweisungsschein für die Neurochirurgie mit.

Um eine optimale Beratung zu gewährleisten, bitten wir Sie neben Ihrer Krankenversicherungkarte und der Überweisung folgende Befunde mitzubringen:

  • Aktuelle CCT oder Kernspintomogramme (MRT- Bilder)
  • Angiografie- Bilder (sofern durchgeführt)

Die Auswahl der Therapiemethode erfolgt in jedem Fall nach einer interdisziplinären Besprechung mit Kollegen der Neuroradiologischen Abteilung am Universitätsklinikum Erlangen, in der die für den einzelnen Patienten individuell beste Behandlung ausgewählt wird.

Für Patienten/Innen mit Zweitmeinungen bzw. die bisher in anderen Kliniken behandelt wurden, bitten wir folgende Befunde mitzubringen:

  • Alle kernspintomographischen Bilder (MRT)
  • Arztberichte
  • OP-Berichte


zurück zur Sprechstundenübersicht
 
Ansprechpartner
Prof. Dr. med. Thomas M. Kinfe
Visitenkarte

Mitarbeitersuche